Blumenkohl-Lasagne

Lasagne ist das Wohlfühl-Essen von vielen, nicht nur wegen des unglaublich tollen Geschmacks und den Unmengen an Käse, sondern auch wegen all der Liebe, die man benötigt, um eine Lasagne zuzubereiten. Ursprünglich kommt Lasagne nicht aus Italien, wie man es vielleicht erwarten würde, sondern aus dem alten Griechenland. Der Name Lasagne stammt vom griechischen Wort „Laganon“ ab; die erste bekannte Form von Nudeln.

Menge: 7-8 Portionen

Zutaten:

  • 1400g Blumenkohl
  • 2 TL extra-natives Olivenöl (zusätzlich noch etwas mehr)
  • Meersalz
  • 1 Dose (500 ml) passierte Tomaten
  • 5 Knoblauchzehen; 4 in Scheiben geschnitten und 1 klein gehackt
  • 1 große gewürfelte rote Paprika
  • 2 TL Tomatenmark
  • 1 Handvoll frische Basilikumblätter
  • Vollkorn-Lasagne-Nudelblätter (etwa 10 Stück)
  • 225g halbfetter Ricotta
  • 1 Ei (Größe L)
  • 120g Streukäse (Mozzarella)
  • 40g Parmesan
  • 2 TL frische Petersilie, geschnitten

Zubereitung:

Heize den Ofen auf 220°C vor. Gib den Blumenkohl mit 1 TL Olivenöl und ½ TL Meersalz in eine Schüssel und vermenge alles. Gib die Blumenkohlröschen anschließend auf ein Blech mit Backpapier und röste sie für etwa 30-35 Minuten im Ofen solange, bis sie goldbraun sind.

Gib die Tomaten aus der Dose in eine Schüssel. Spüle die Dose mit Wasser aus und gib das Tomatenwasser in die Schale.

Brate nun die 4 geschnittenen Knoblauchzehen mit dem anderen TL Olivenöl und erneut ½ TL Meersalz in einer Pfanne an, etwa 2 Minuten lang. Gib anschließend die Paprika hinzu und rühre für 8 Minuten langsam um. Anschließend solltest du das Tomatenmark dazugeben und erneut umrühren. Gib nun die Tomaten und 4 Blätter Basilikum ebenfalls in die Soße.

Bringe die Soße zum Köcheln bis sie dickflüssig wird, etwa nach 40 Minuten.

In der Zwischenzeit kannst du die Lasagne-Nudeln in einem Topf mit Wasser kochen, bis sich nach Packungsangabe al dente sind. Schließlich lässt du die gekochten Nudeln abtropfen.

Gib 1-2 TL Öl zu den Nudeln, um zu verhindern, dass sie aneinanderkleben.

Mixe Ricotta, Ei, 400 g Blumenkohl und den gehackten Knoblauch in einem Mixer, bis du ein glattes Püree erhältst. Gib anschließend das übrige Basilikum hinzu und mixe alles erneut. Gib dann die Mischung in eine Schüssel.

Das Aufschichten der Lasagne:

Bestreiche den Boden einer Auflaufform dünn mit der Tomatensoße und lege vier Nudeln darauf, ohne, dass sie sich überlappen. Wenn nötig, kannst du sie auch zurechtschneiden.

Bestreiche die Nudeln mit der halben Blumenkohl-Ricotta-Mischung, dann gib die Hälfte des gerösteten Blumenkohls darüber, ein Drittel der Tomatensoße, ein Drittel Mozzarella und ein Drittel Parmesan.

Lege nun 3 weitere Nudelblätter auf den Käse, ohne, dass sie sich überlappen. Bestreiche die Nudeln mit der restlichen Blumenkohl-Ricotta-Mischung und den restlichen gerösteten Blumenkohl. Anschließend bedecke alles mit einem Drittel Tomatensoße. Streue wieder ein Drittel der beiden Käsesorten darüber.

Obendrauf kommen nun die übrigen 4 Lasagne-Blätter, bedeckt von der restlichen Tomatensoße und dem übrigen Käse.

Bedecke alles mit Alufolie und backe die Lasagne für etwa 20 Minuten, dann entferne die Folie und backe alles weiter, bis der Käse leicht braun wird, für etwa weitere 10 Minuten.

Lass die Lasagne für 10 Minuten abkühlen, dass sie leichter geschnitten werden kann. Garniere sie mit der kleingeschnittenen Petersilie.

 

 

Guten Appetit!

Du suchst mehr Kochideen? Probiere auch die übrigen Rezepte aus! Dir gefällt unsere Webseite? Dann teile sie!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.