Pierogi – traditonelle polnische Teigtaschen

Das bekannteste polnische Gericht sind die gefüllten Teigtaschen, auf polnisch „Pierogi“ genannt. Die beliebtesten sind mit Kartoffeln und Käse gefüllt und schmecken köstlich. Wenn du in Polen etwas Typisches probieren willst, probiere Pierogi. Dafür gibt es unzählige Rezepte, aber ich teile das Rezept meiner Oma mit euch- das beste der Welt!

 

Zutaten:

Für den Teig:

  • 240g Mehl
  • 1 TL Salz
  • 240 ml lauwarmes Wasser

Für die Kartoffel-Käse-Füllung:

  • 900g gekochte Kartoffeln
  • 200g Hüttenkäse oder körnigen Quark
  • 3 TL gebratene Zwiebeln
  • Salz und Pfeffer nach Belieben

 

Zubereitung:

Für die Füllung:

Schäle und wasche die Kartoffeln und zerstampfe sie anschließend. Vermenge die Kartoffelmasse mit den Zwiebeln und dem Hüttenkäse.

Für den Teig:

Gib das Mehl in eine große Schüssel. Füge das Salz und nach und nach das lauwarme Wasser hinzu. Knete den Teig gut durch und gib mehr Mehl oder Wasser dazu, falls nötig. Streue Mehl auf eine Arbeitsfläche, rolle den Teig dünn aus und steche mit einem Glas Kreise mit etwa 5-6cm Durchmesser aus.

Gib je einen Löffel der Füllung in die Mitte von jedem Kreis, falte den Teig zu Halbkreisen und verschließe die Enden mit einer Gabel, so wie auf dem Foto. Koche die Pierogi dann in Salzwasser. Hierbei musst du aufpassen, dass du nicht zu viele Teigtaschen auf einmal kochst. Wenn die Pierogi oben schwimmen, lasse sie noch 2 Minuten köcheln, bis sie fertig sind.

Die Pierogi solltest du warm servieren. Dazu passen am besten karamellisierte Zwiebeln oder Skwarki (Schweinefleisch) und etwas Sour Cream.

 

 

Guten Appetit! Smacznego!

Du suchst mehr Kochideen? Probiere auch die übrigen Rezepte aus! Dir gefällt unsere Webseite? Dann teile sie!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.